Hier finden Sie einen Überblick der häufig gestellten Fragen und deren Antworten:




1. Welches Alter ist optimal zum erlernen einer neuen Sprache auf dem natürlichen Weg?


Optimaler Start wäre mit dem Beginn der aktiven Sprachentwicklung, also mit etwa 1 bis 2 Jahren, umso älter das Kind desto schwieriger / länger dauert der Prozess. Grundsätzlich ist ein Beginn > 10 Jahren nicht mehr zielführend.


2. Mein Sohn / Tochter geht ohnehin in einen bilingualen Kindergarten, reicht das?


Ein bilingualer Kindergarten ist sicher eine gute Unterstützung. Der Unterschied ist, dass dort nur ein native Speaker für viele Kinder eingesetzt wird. Das hat zur Folge, dass - auch wenn der native Speaker Englisch mit den Kindern spricht - diese aber auf Deutsch antworten, und auch untereinander sprechen die Kinder Deutsch.


3. Wo ist der Unterschied zum Englischunterricht in Kleingruppen wie er auch öfters angeboten wird?


In Kleingruppen wird meistens nicht das natürliche Konzept verfolgt, sondern es handelt sich um Unterricht wie in der Schule mit Vokabeln, Grammatik, etc. - die Kinder untereinander sprechen Deutsch, und haben im Regelfall wenig Lust wie in der Schule unterrichtet zu werden.


4. Was passiert wenn mein Kind den Coach nicht versteht?


Das wird speziell am Anfang häufig passieren. Es funktioniert genauso wie mit einem Baby - irgendwann wird es verstehen. Unser Coach spricht nur die Zielsprache mit dem Kind, niemals die Muttersprache des Kindes.


5. Was passiert, wenn z.B. der Mann an der Kinokasse kein Englisch spricht, wie werden dann die Kinotickets gekauft wenn der Coach ja nicht Deutsch spricht?


Es wird irgendwie ein Weg gefunden werden, optimalerweise kann Ihr Sohn / Ihre Tochter bereits übersetzen. Der Coach wird aber trotzdem nicht Deutsch sprechen. Nicht mit dem Kind, nicht mit Ihnen, nicht mit anderen Personen - zumindest nicht solange Ihr Kind anwesend ist.


6. Warum spricht der Coach nicht Deutsch?


Ihr Kind muss den Eindruck haben, dass es sich nur in Englisch mit dem Coach unterhalten kann. Sobald es merkt, dass es auch mit Deutsch zum Erfolg kommt, würde es den Weg des geringsten Widerstandes wählen, und somit immer wieder Deutsch verwenden. Das würde den Lernerfolg drastisch reduzieren. Siehe auch die 1 und 1 Regel!


7. Welche Vorteile bietet die mehrsprachige Erziehung?

Kinder, die mit zwei oder mehreren Sprachen aufwachsen, können ihr Leben lang diese Sprachen so gut beherrschen wie Muttersprachler, die nur mit einer Sprache aufwachsen, oder zumindest auf einem sehr hohen Niveau kommunizieren.


Bilinguale Kinder gewinnen ein hervorragendes Gefühl für Sprachen und verstehen zugleich, dass eine Sprache nur ein Mittel zum Zweck der Kommunikation ist.

Zweisprachige Kinder haben meistens Vorteile beim Erlernen weiterer Sprachen zu einem späteren Zeitpunkt.


Kinder, die eine mehrsprachige Erziehung genießen, können Informationen von einer Sprache auf die andere übertragen, sei es um ihr Vokabular auszuweiten oder grammatische Strukturen besser zu verstehen.


Die Kinder, die mit vielen Sprachen aufwachsen, haben ein besseres Gespür für kulturelle Unterschiede und Besonderheiten der globalen Welt.



Erfahrungen & Bewertungen zu Native4kids e.U.