Heute habe ich einen guten Beitrag für Euch auf youtube gefunden. Dieser beschäftigt sich sehr eingehend mit dem Erlernen einen zweiten Muttersprache.

Laila und Marija (spricht 6 Sprachen) erläutern gut verständlich wie Kinder lernen, ob sich durch das parallele Lernen von zwei Sprachen Nachteile ergeben.

Kurz zusammengefasst kann man sagen, dass das Erlernen von bis zu 3 Sprachen gleichzeitig möglich ist. Wichtig ist eine Bezugsperson pro Sprache – also zum Beispiel spricht der Vater nur Englisch mit dem Kind und die Mutter nur Deutsch. Es wird sogar von einer Kombination gesprochen, wo der Vater eine Sprache mit dem Kind spricht, die Mutter eine andere und Deutsch überhaupt nur im Umfeld Kindergarten gelernt wird. Auch das wäre theoretisch möglich, wenn auch nur schwer umsetzbar.

Wenn Sie nicht die Situation haben, dass in der Familie natives Englisch gesprochen wird, ermöglichen wir von native4kids Kindern Englisch als 2. Sprache zu lernen. Unser Coach (m/w) wird die englische Bezugsperson für Ihr Kind. Im spielerischen Umfeld wird bei diversen Aktivitäten nur Englisch verwendet. Das Kind lernt über diese Methode, die auch als Sprachimmersion bekannt ist, die Sprache zu verstehen und auch selbst aktiv zu verwenden.

Wenn Sie erfahren wollen warum Sprachen lernen im Schul-Setting für Kinder nicht optimal ist, und wie einfach es eigentlich sein kann, nehmen Sie sich 20 ruhige Minuten, und schauen Sie in den Beitrag hinein!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile zweisprachiger Erziehung

  • Berufliche Vorteile
    Zwei Sprachen auf dem hohen Niveau der Muttersprache zu beherrschen ist ein großer Pluspunkt in Lebenslauf und Bewerbung und kann in manchen Berufen große Chancen im Ausland ermöglichen
  • Hohes Selbstbewusstsein
    Kinder, die zweisprachig erzogen wurden haben es meist leichter beim Erwerb anderer Sprachen und erfreuen sich toller kognitiver Fähigkeiten. Das macht sie selbstsicher und sozial offen.
  • Gutes Sprachbewusstsein
    Das zweisprachige Erziehen gibt Kindern ein erstaunlich gutes Gefühl für Sprachen. Sie haben oft regelrecht einen sechsten Sinn für Grammatik und können vieles ableiten.